Werkerswelt.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie werkerswelt.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
  • 0
    Es befinden sich noch keine Artikel in Ihrem Merkzettel.
  • Es befinden sich noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Regelmäßiger Schnitt für ein saftiges Grün

Das Mähen sollte zudem vor der Bewässerung erfolgen, da ansonsten die Gräser durch die Nässe verkleben und ein sauberer Rückschnitt nicht möglich ist. Achten Sie zudem auf scharfe Messerklingen, denn nur die verleihen ein schönes, ebenmäßiges Aussehen der Rasenfläche.

Wer sich einige Wochen Urlaub gönnt, sollte seinen Rasen anschließend nicht radikal zurückschneiden. Die Folge wären unschöne Kahlstellen am Boden. Besser ist es, den versäumten Schnitt stufenweise nachzuholen: Der Rasen wird erst um ein Drittel seiner Länge gekürzt und nach wenigen Tagen noch mal zurück geschnitten.

Für jede Rasenfläche der richtige Mäher

Beim Kauf eines neuen Rasenmähers sollten Sie streng nach Ihren individuellen Bedürfnissen gehen. Dabei lassen sich grob folgende Mähertypen unterscheiden:

Spindel- bzw. Walzenmäher
Diese Mäher erzielen den saubersten und exaktesten Schnitt, weil sie ähnlich wie bei einer Schere Messer und Gegenmesser haben. Die Messer sind dabei auf einer Spindel bzw. Walze angeordnet. Zudem können diese Mäher sehr kurz schneiden. Besonders geeignet für den perfekt geschnittenen Zierrasen.

Mulch- bzw. Pflegemäher
Diese Mäher können sowohl auf dem Prinzip der Spindel- bzw. Walzenmäher als auch der Sichelmäher basieren. Bei Sichelmähern werden die Halme durch eine besondere Führung des Luftstroms im Messerbereich mehrmals zerschnitten. So entstehen sehr kleine Halmteile, die als Mulchmaterial am Boden liegen bleiben. Beim Mulchmähen sollten Sie öfters schneiden – bis zu zweimal die Woche – weil nur kurzer Rasenschnitt auf der Fläche verbleiben und optimal recycelt werden kann.
Sichelmäher
Dieser Mäher ist der gebräuchlichste Mähertyp. Die mit großer Geschwindigkeit rotierenden Messer trennen die Halme ab. Der Sichelmäher eignet sich am Besten für Freizeit-, Spiel- und Familiengärten, aber auch für den Ziergarten.