Neu bei werkerswelt.de? Jetzt registrieren

  •   Meine Bestellungen
  •   Meine persönlichen Daten
  •   Meine Adressen
  • 0
    Es befinden sich noch keine Artikel auf Ihrem Merkzettel.
  • Es befinden sich noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Kerzenhalter aus Beton selbst gießen: Schritt für Schritt

Kerzen und Teelichter sorgen in der dunklen Jahreszeit für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Im Sommer sind sie vor allem auf Terrassen und Balkons im Einsatz. Geschmackvolle Teelichthalter in verschiedenen Größen gießen Sie aus Ruck-Zuck-Beton ganz einfach selbst. Gehen Sie dafür Schritt für Schritt nach dieser Anleitung vor und verpassen Sie Ihren coolen Dekowerken anschließend mit individuellen Verzierungen Ihren persönlichen Anstrich.

Materialbedarf

  • leere, saubere Joghurt- oder andere Plastikbecher
  • Fertigbeton (z. B. Ruck-Zuck-Beton)
  • Wasser zum Anrühren des Betons
  • etwas Speiseöl
  • Teelichter
  • Steine (oder andere Gewichte) in der Größe der Teelichter
  • Schleifpapier
  • Acrylfarbe zum Verzieren (optional)

Zeitaufwand: ca. 1,5 Stunden plus Trockenzeit

Ungefährer Preis: zwischen 10 und 20 Euro, je nach Anzahl der Acrylfarben

Tipp: Ist der Beton einmal angerührt, lohnt es sich übrigens, gleich mehrere Teelichthalter auf einmal zu gießen. Probieren Sie verschiedene Formen in unterschiedlichen Dimensionen aus. Auch viereckige Kerzenlichter aus Beton sind sehr originell.


Schritt 1: Beton anrühren und einfüllen

Geben Sie den Fertigbeton in einen Eimer oder eine alte Schüssel und fügen Sie das Wasser nach und nach unter Rühren hinzu. Hinweise zum richtigen Mischungsverhältnis finden Sie auf der Verpackung bei den Herstellerhinweisen. Der Beton sollte nicht zu wässrig, sondern zähflüssig sein.

Hat der Beton die richtige Konsistenz erreicht, füllen Sie ihn vorsichtig in die leeren Plastikformen. Achten Sie darauf, dass dabei keine Luftblasen entstehen.

Kerzenhalter gießen Schritt 1

Schritt 2: Plastikform und Teelicht mit Öl einpinseln

Damit sich der Beton später gut aus der Form und das Teelicht leicht aus dem Beton lösen lässt, sollten Sie beides mit Speiseöl einpinseln. Achten Sie darauf, dass der Plastikbecher sauber und trocken ist. Nur dann wird der Guss ebenmäßig.

Kerzenhalter gießen Schritt 2

Schritt 3: Teelicht eindrücken und Ausbuchtung erzeugen

Sind die Becher gefüllt, drücken Sie ein Teelicht in den feuchten Beton. Bei hohen, schmalen Bechern können Sie das Kerzenlicht zentral in die Mitte setzen. Bei flacheren Formen mit einem größeren Durchmesser wirkt es auch dekorativ, wenn Sie die Ausbuchtung fürs Teelicht direkt an den Rand setzen. Legen Sie nun auf jedes Teelicht einen kleinen Stein zur Beschwerung.

Kerzenhalter gießen Schritt 3

Schritt 4: Teelichthalter aus der Form lösen und Unebenheiten wegschleifen

Nachdem der Beton mindestens einen Tag lang getrocknet ist, können Sie ihn vorsichtig aus der Form lösen. Zuerst entfernen Sie dazu das Teelicht und dann ziehen Sie den Becher von dem Beton ab. Sollte die Form sich nicht lösen, können Sie auch zur Schere greifen und den Plastikbecher an den Rändern vorsichtig einschneiden.

Kleine Unebenheiten lassen sich schnell mit Schmirgelpapier entfernen. Auch bei der Ausbuchtung für das Teelicht können Sie mit Schleifpapier noch einiges korrigieren.

Kerzenhalter gießen Schritt 4

Schritt 5: Kerzenhalter verzieren (optional)

Im Prinzip sind Ihre selbst gegossenen Kerzenhalter aus Beton nun fertig. Wer möchte, kann die coolen Teelichthalter jetzt noch mit Acrylfarben gestalten: Weihnachtlich wirkt ein rot- oder grünfarbener Rand. Mit kleinen Motiven wie Blättern, Blüten und Eiskristallen verleihen Sie ihnen einen jahreszeitlichen Touch. Möchten Sie die Kerzenhalter als Adventslichter nutzen, beschriften Sie sie einfach mit den Ziffern eins bis vier.

Kerzenhalter gießen Schritt 5